Aktuelle Pressemeldung

13.08.2010 00:00 Alter: 12 yrs
Von: Der Neue Tag

„Das Leben von Felix absichern"

Eltern reagieren erleichtert auf erstes Urteil - Organisationsversäumnisse am Krankenhaus Eschenbach?


Grafenwöhr. (mm) „Uns geht es zuallererst darum, das Leben von Felix abzusichern. er wird immer auf Hilfe angewiesen sein." Markus Hofmann und seine Frau Renate nahmen das Urteil des Landgerichts Weiden mit Erleichterung zur Kenntnis. Gleichzeitig ist ihnen klar, dass dies wahrscheinlich noch nicht das Ende des nervenaufreibenden Rechtsstreits sein wird. Die Erste Zivilkammer sprach ihren bei der Geburt im Krankenhaus Eschenbach schwer geschädigten Sohn 250 000 Euro Schmerzensgeld und lebenslange Entschädigung zu. Möglicherweise wird es eine Revision geben, weil das Landgericht die Klinken Nordoberpfalz AG nicht in die Haftung einbezog. Der für die Geburt verantwortliche Gynäkologe hat inzwischen schwere Vorwürfe gegen das Krankenhaus Eschenbach beziehungsweise dessen damaligen Träger, den Landkreis Neustadt/WN, erhoben, weil die Anästhesistin nicht nicht rechtzeitig zur Verfügung stand. Dem Träger sei ein grobes Organisationsversäumnis vorzuwerfen. Ausführlicher Bericht auf Themen des Tages.
Quelle: Der Neue Tag vom 13.08.2010, Rubrik: Landkreis